Moderation des 6. Expertenforum Mobile „Best of Strategie, Best Practices, Trends“

Am 21.4.2015

Pressemitteilung:

Treffen der Mobile-Macher und Medienstrategen zu Trends und Geschäftsmodellen

Drei inhaltliche Themenblöcke zeigen zentrale Fragestellungen der Medienhäuser aus unterschiedlichen Perspektiven:

  • Markt und Strategie: Umsätze und Umsetzung von Mobile und Wearables, neue Angreifer und Partner
  • Best Practices: Erwartungen von Mediaagenturen und Werbekunden, Finanzierungsmodelle und Mobile als Hebel in digitalen Geschäftsmodellen
  • Trends: News Aggregation, Mobile Storytelling und Werberelevanz, Big Data und rechtliche Leitplanken, Trend Outlook

Mit Blick auf die Veranstaltung erwartet Christian Golecki, selbstständiger Berater, GOMOCO „viele spannende Vorträge aus unterschiedlichen Bereichen und interessante Insights von den Referenten. Darüber hinaus freue mich auf eine intensive Vernetzung der Medienfachleute und Experten untereinander.“

Quelle: http://www.vdz-akademie.de

Interview

Was können deutsche Medienhäuser und Unternehmen hierbei aus dem Ausland lernen?Welche Mobile-Trends bewegen die Branche aktuell?

Wearables und das „Internet of Things“ sind sicher einer der Trends. Durch Smartwatches von Apple, LG, Motorola und Pebble werden sich Inhalte in noch kürzerer Zeit verbreiten und intensiver gepusht werden. Um diesen Nutzern Mehrwerte zu bieten, wird eine personalisierte Ausspielung von Inhalten daher noch relevanter. Durch neue Trackingmöglichkeiten aber auch einfacher. Initiiert durch Apple Pay bzw. Samsung Pay wird das mobile Bezahlen aus unserem Alltag bald nicht mehr wegzudenken sein. Die steigende Akzeptanz für M-Payment ermöglicht es, neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu entwickeln.

Wie sind deutsche Medienunternehmen im Mobile-Bereich aufgestellt, wo sehen Sie Nachholbedarf? Nahezu alle Medienunternehmen haben ihre Angebote in den letzten Jahren „mobilisiert“ und auf die Marktveränderungen reagiert. Die Nutzungssituationen im mobilen Umfeld unterscheiden sich im Tagesverlauf vom stationären Internet. Hier gibt es häufig Nachholbedarf bei der Angebotsausrichtung und dem UI-Design der Angebote. Ebenso werden die Potenziale der mobilen Vermarktung weitestgehend nicht ausgeschöpft.

In vielen Ländern Asiens, wie zum Beispiel Südkorea ist das Thema M-Commerce deutlich weiter. Dort werden innovative Ansätze schneller ausprobiert und am Markt getestet. Schauen wir uns auf der anderen Seite die dramatische Entwicklung der Zeitungsauflagen und Umsätze in den USA an. Die dortigen Verlage haben als Reaktion auf den radikalen Wandel zügig neue digitale Vertriebsmodelle und Produkte entwickelt. Die neuen Platzhirsche wie Google (Google Now), Facebook oder Buzzfeed sind generell vorbehaltloser und agieren scheinbar ohne Angst bei der Entwicklung neuer Produkte und Geschäftsmodelle. Mit Fontanes Worten: „Am Mute hängt der Erfolg.“.

Welchen Nutzwert bietet Ihr Praxisbeitrag auf dem 6. Expertenforum Mobile?

Als Moderator und leidenschaftlicher „Mobiler“ möchte ich die Experten bei Ihren Vorträgen optimal unterstützen und die Teilnehmer aktiv über den Tag begleiten. Mein Ziel ist es, zu spannenden Diskussionen anzuregen und vor allem neue Einblicke, Erkenntnisse und Denkanstöße zu ermöglichen.

Was erhoffen Sie sich vom Expertenforum Mobile 2015?

Ich erwarte viele spannende Vorträge aus unterschiedlichen Bereichen und interessante Insights von den Referenten. Darüber hinaus freue mich auf eine intensive Vernetzung der Medienfachleute und Experten untereinander.

Weitere Infos: http://www.vdz-akademie.de/html/…